Pfadi

Die Pfadibewegung

In der Schweiz treffen sich Samstag für Samstag rund 45`000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig von Religion und Herkunft. 
In der Pfadi wird Freundschaft, Vertrauen und gegenseitiger Respekt gelebt. Die persönliche, ganzheitliche Entwicklung zu verantwortungsvollen Menschen und das Leben in der freien Natur sind zentrale Elemente. In fünf verschiedenen Altersstufen, werden dabei die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen abgedeckt.

In der Gruppe werden gemeinsame Abenteuer erlebt, Pläne geschmiedet und Freundschaften fürs Leben geschlossen. Die gemeinsamen Lager bilden dabei den Höhepunkt jedes Pfadijahres.

Die fünf Altersstufen der Pfadi - altersgerechte Erlebnisräume

Die Pfadibewegung in der Schweiz gliedert sich in fünf Altersstufen. Dies ermöglicht es Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene altersgerecht zu fördern und auf ihre altersspezifischen Bedürfnisse und Interessen einzugehen. Zusätzlich bietet die PTA (Pfadi trotz allem) die Möglichkeit Menschen, welche mehr Betreuung und Unterstützung benötigen, Pfadi machen zu lassen.

Biberstufe

5-6 Jahre

Wolfsstufe

6-10 Jahre

Pfadistufe

10-14 Jahre

Piostufe

14 - 17 Jahre

Roverstufe

ab 18 Jahre

PTA

Pädagogisches Konzept

Die Pfadibewegung in der Schweiz bietet Kindern und Jugendlichen nicht nur ein attraktives Programm, sondern verfolgt im Rahmen ihrer Aktivitäten auch pädagogische Zielsetzungen: Durch vielfältige Erlebnisse sollen die heranwachsenden Jugendlichen befähigt werden sich ganzheitlich zu entfalten. Abseits der Schule und des Elternhauses erwerben sie Fähigkeiten, welche ihnen erlauben, sich aktiv in der Gesellschaft zu engagieren und ihre Zukunft verantwortungsbewusst zu gestalten.