Geschichte der Pfadi

Geschichte der Pfadi

Vor über 100 Jahren wurde die Pfadi von Lord Baden Powell of Gilwell in einem Sommerlager auf Brownsea Island gegründet.  Heute zählt die Pfadi mehr als 40 Millionen Mitglieder in über 160 Ländern und ist damit die grösste Kinder- und Jugendorganisation der Welt.

In der Schweiz treffen sich Samstag für Samstag rund 45`000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig von Religion und Herkunft. 
In der Pfadi wird Freundschaft, Vertrauen und gegenseitiger Respekt gelebt. Die persönliche, ganzheitliche Entwicklung zu verantwortungsvollen Menschen und das Leben in der freien Natur sind zentrale Elemente. In fünf verschiedenen Altersstufen, werden dabei die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen abgedeckt.


In der Gruppe werden gemeinsame Abenteuer erlebt, Pläne geschmiedet und Freundschaften fürs Leben geschlossen. Die gemeinsamen Lager bilden dabei den Höhepunkt jedes Pfadijahres.